Diesen Sonntag bei ARTE Metropolis

Sven Waskoenig_Metropolenreport_Thessaloniki_photographed by Westend© Blick auf Thessaloniki und den Hafen der Stadt Felicitas Hammerstein_Musik_Ludovico Einaudi_photographed by Westend© Ludovico Einaudi im Exklusivkonzert (2)

Metropolenreport: Thessaloniki
Trotz Krise kreativ: Kaum ist die 5. Thessaloniki Biennale für Gegenwartskunst beendet, erwartet die kosmopolitische Hafenstadt am Mittelmeer ihr 56. Internationales Filmfestival. „Metropolis“ besucht die zweitgrößte Stadt Griechenlands und erkundet, wie sich Thessalonikis Kulturszene nach Referendum und Neuwahlen positioniert: eine Odyssee zwischen Optimismus und Pessimismus rund um den Olymp.

Magali Saby
Tanz – die Kunst, dem Körper Ausdruck zu verleihen. Die 29-jährige Magali Saby aus Paris sitzt von Geburt an im Rollstuhl und hat sich jetzt einen Traum erfüllt: Sie tanzt auf der Bühne der Opéra Bastille. „Metropolis“ begleitet die willensstarke Künstlerin dort bei den Proben zu „Moses und Aron“ und bei der Arbeit mit Jérôme Bel in Nanterre.

Ludovico Einaudi
Spätestens seit seinem Soundtrack für den Kinofilm „Ziemlich beste Freunde“ gehören seine Kompositionen zur Pflichtausstattung in europäischen Musikzimmern. Metropolis trifft den Komponisten und Pianisten Ludovico Einaudi in Berlin.

Petra Goldmann
Bildhauerin Petra Goldmann macht Kunst für den öffentlichen Raum – für Freiräume und Zwischenräume in der Stadtlandschaft. Ihre Handschrift: der starren Kraft des Stahls Bewegung und Leichtigkeit verleihen.

Ode to Joy von Rabih Mroué
Rabih Mroué gehört zu den bekanntesten libanesischen Künstlern unserer Zeit. In seinem neusten Stück „Ode to Joy“ untersucht er als Autor, Regisseur und Schauspieler die Situation – dort Revolution genannt – der Palästinenser. Ausgangspunkt ist die Geiselnahme israelischer Sportler durch palästinensische Terroristen bei den Olympischen Spielen 1972.

Images de la prostitution
Käufliche Liebe in der Kunst: das Pariser Orsay-Museum zeigt in der Werkschau „Splendeurs et misères. Images de la prostitution, 1850-1910“ das moderne Gesicht der Prostitution. Kontrovers bleibt das Thema – aktuell besonders in Frankreich.

 

Comments are closed.