Jane – Ein Tabubruch in der amerikanischen Gründungsgeschichte

JaneSchädelWissenschaftler diskutieren schon lange, ob an den Hinweisen aus zeitgenössischen Schriften der ersten englischen Siedler tatsächlich etwas Wahres ist.

Gab es Kannibalismus bei Amerikas ersten Siedlern? Nun liefert der Schädelfund der 14jährigen „Jane“ in Jamestown den Beweis. Ein Forscherteam aus Archäologen und Forensikern geht der Geschichte des Mädchens auf die Spur. Und für die Beziehungen zwischen weißen Amerikanern und den Indianern bietet die Entdeckung neuen Zündstoff. WESTEND ging in Virginia auf Spurensuche.

Sehen Sie hier den Beitrag bei ZDF Aspekte.

Forensiker Douglas Owsley Anthropologe Buck Woodard

 

Comments are closed.