ARTE Metropolis Sevilla

Auf der Suche nach Velázquez‘ Erben stößt Metropolis in Sevilla auf eine Stadt voller Energie und Leidenschaft für die Kunst.

Wiege des Flamencos, märchenhafte Filmkulisse und Diego Velázquez‘ Geburtsstadt: Sevilla. Die andalusische Hauptstadt ist eine sinnliche Verführung, der man sich nur zu gern hingibt. Anlässlich des ARTE Schwerpunkts hat sich Metropolis auf die Suche nach Velázquez‘ Erben gemacht und fragt: Wie lebt es sich heute als Künstler in der Stadt des weltberühmten spanischen Hofmalers?

Unsere Stadtführerin ist Schriftstellerin und Journalistin Maria Íglesias. Sie zeigt uns ein Sevilla abseits der Touristenpfade, zwischen Bitter-Orangen und Mandarinenbäumen:

Manchmal genieße ich Sevilla so, wie wenn ich mich mit jemandem unterhalten würde. Sevilla ist für mich wie ein Freund. Ich spaziere herum, oder sitze irgendwo und lese ein Buch. Diese Stadt hat die Energie einen auf eine besondere Weise zu bewegen und mit einem zu kommunizieren.“

Eine Energie, die man auch in den Ateliers von Patricio Morán und Ruben Belloso wiederfindet. Und den Soundtrack der Stadt? Shootingstar Juanito Makandé gibt Metropolis ein exklusives Straßenkonzert.

Auf nach Sevilla, olé!

Unser Westend Team hat Anfang März in der andalusischen Hauptstadt gedreht.
Autor: Sven Waskönig
Kamera: Philip Flämig
Kameraassistent: Karl Smielewski

Comments are closed.