Von der Stahl- zur Digitalstadt

Linz hat seinen Ruf als staubige Stahlstadt längst gegen den einer lebendigen Kulturmetropole eingetauscht. Im futuristischen Museum der Ars Electronica begegnen sich Medien, Technik, Kunst und Industrie. In einer ehemaligen Tabakfabrik treffen Start-Ups auf Künstler-Berühmtheiten. Und an den Industriebauten des Hafens finden Graffitikünstler aus aller Welt ideale Bedingungen vor. Am 29. April bei ARTE Metropolis.

 

Comments are closed.